Artikel-Schlagworte: „gaspreise“

Gaspreise steigen: Über 200 Gasanbieter ziehen die Preise an

Sonntag, 5. Februar 2012

Es war wohl kaum anders zu erwarten. Pünktlich vor der kalten Jahreszeit und dem Beginn der Heizperiode, steigen im Herbst die Gaspreise. Mehr als 100 Gasanbieter haben bereits die Preise erhöht, weitere werden in den kommenden Wochen folgen.
Laut dem unabhängigen Verbraucherportal haben bislang mehr als 220 Gasversorger Preissteigerungen von rund 11% angekündigt, die im September und Oktober dieses Jahres in Kraft treten werden. (mehr …)

Betriebskosten sparen: Mieter sollten Gasanbieter Wechsel anregen

Sonntag, 28. August 2011

Die Energiekosten sowie die Betriebskosten sind in den letzten Jahren drastisch gestiegen, was auch den Gaspreisen zuzuschreiben ist, die seit dem Jahr 2005 um bis zu 20% erhöht wurden.
Die hohen Kosten vom Gas und den damit verbundenen Betriebskosten belasten den Geldbeutel zahlreicher deutscher Verbraucher, denn immerhin heizen rund 40 Millionen Haushalte in Deutschland mit Gas, was etwa die Hälfte der Bundesrepublik ausmacht. (mehr …)

Energiesparen: Elektroherd, Gasherd und Induktionsherd im Vergleich

Montag, 27. September 2010

Grafik SteckerDie steigenden Preise für Strom und Gas veranlassen immer mehr deutsche Verbraucher, über das Thema Energiesparen im Haushalt nachzudenken. Gerade in der Küche finden sich einige Quellen, die über einen hohen Stromverbrauch verfügen, wie zum Beispiel Kühlschrank, Gefriertruhe und der Herd. Steht eine Modernisierung der Küche an, stellt sich die Frage, ob es ein Elektroherd, Gasherd oder Induktionsherd sein soll. Welche der drei Herd-Arten ist im Vergleich die kostengünstigste und energiesparendste Möglichkeit zu Kochen? (mehr …)

Massiver Anstieg der Gaspreise zur Heizperiode ab Herbst 2010

Donnerstag, 19. August 2010

Die deutschen Bundesbürger können sich pünktlich zur kommenden Heizperiode ab Herbst 2010 auf einen massiven Anstieg der Gaspreise einstellen. Energieexperten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) rechnen mit einer Preiserhöhung um mehr als 25%. (mehr …)