Ölpreis weiter auf hohem Niveau

Die amerikanischen Öl-Lagerbestände sind überraschend stark gestiegen. Trotzdem reagiert der Preis nicht auf dieses vermehrte Vorkommen an US-Leichtöl (WTI). Auch für das europäische Brentöl gibt es keinen spürbaren Preisnachlass. Die Preise bewegen sich unbeeindruckt auf hohem Niveau. Das US-Leichtöl liegt bei 82 Dollar je Barrel und für das europäische Brentöl bezahlt man 80 Dollar für 159 Liter.

Die Öl-Minister der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) einigten sich auf die Beibehaltung der derzeitigen Fördermengen. Der schwache Dollar ist laut Experten einer der Gründe für den hohen Erdölpreis. Der stellvertretende Ölminister Saudi-Arabiens bezeichnete das aktuelle Preisniveau als fair. Ali al-Naimi, der Saudi-Arabische Ölminister, erwartet für das laufende Jahr einen Anstieg der weltweiten Rohöl-Nachfrage.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.