Heizen wieder teurer: Krise in Libyen treibt den Ölpreis auf Rekordniveau

Die Krise in Libyen stellt zwar nach Einschätzungen der EU-Kommission kein Problem für die derzeitige Ölversorgung dar, sie sorgt jedoch dafür, dass das Heizen in Deutschland wieder einmal teurer wird. Die Unruhen in der arabischen Welt treiben den Ölpreis auf Rekordniveau, so dass sich deutsche Verbraucher in Kürze auf Preiserhöhungen beim Einkauf von Heizöl (Heizöl Tagespreis) sowie beim Tanken ihres Auto’s einstellen können.

Am 22. Februar 2011 war der Preis für ein Fass Rohöl so hoch wie seit dem Jahr 2008 nicht mehr. Der durchschnittliche Ölpreis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl kletterte auf 108 Dollar, was nicht nur bei Verbrauchern für eine zunehmende Nervosität sorgt.

Libyen verfügt in Afrika neben Nigeria, Algerien und Angola, über die größten Erdölreserven und zählt zu den wichtigsten Erdöl- und Erdgaslieferanten auf dem europäischen Markt. Zwar seien Versorgungsengpässe nicht zu erwarten, halten die Unruhen jedoch weiterhin an, sei auch mit einer weiteren Preissteigerung für das Öl zu rechnen.

Für Deutschland ist Libyen immerhin der drittgrößte Lieferant für Erdöl, wobei das libysche Öl als besonders hochwertig gilt. Bislang bezog Deutschland rund 8% des derzeitigen Ölbedarfs aus Libyen, die größten Mengen des Rohstoffes werden mit 36% aus Russland bezogen. Neben den weiteren wichtigen Lieferanten Norwegen und Großbritannien bezieht Deutschland aus weiteren 30 Ländern das lebenswichtige Erdöl.

Heizen mit Öl wird in Deutschland bereits seit vielen Jahren immer teurer. Was an den Tankstellen deutlich zu spüren ist, macht sich natürlich auch beim Heizen bemerkbar und bereitet vielen Verbrauchern seit einigen Jahren Kopfzerbrechen.

Immobilienbesitzer, die über eine Sanierung ihrer Heizungsanlage nachdenken, sollten sich sorgfältig über kostengünstige Alternativen beim Heizen informieren. Da Öl als Rohstoff immer knapper wird, wird es vermutlich auch in Zukunft zu weiteren Preiserhöhungen kommen, die dem Verbraucher teuer zu stehen kommen.

Besser ist es, sich frühzeitig über Alternativen und Kosten zu informieren und möglichst schnell auf eine moderne Gasheizung, Wärmepumpe oder Pelletheizung, umzustellen.
Bis dahin gilt es, die Heizöl Preise zu vergleichen und einen Preisvergleich bei verschiedenen Anbietern einzuholen.

Schlagworte: , , , , , , , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.