EU-Label: Kennzeichnung des Stromverbrauchs nun auch für Fernseher

Grafik SteckerDie EU-Label zur Kennzeichnung des Stromverbrauchs, wie man sie bereits von Kühlschränken, Gefrierschränken und Waschmaschinen kennt, gibt es jetzt auch für Fernseher. Das Energieeffizienz-Label wird bereits am 20.12.2010 eingeführt.

Der Stromverbrauch wird durch farbliche Markierungen wie bei den Energieeffizienzklassen gekennzeichnet. Für eine hohe Energieeffizienz steht die Farbe Grün, für eine geringe Effizienz wurde Rot gewählt. Ebenso wird ein sehr niedriger Energieverbrauch der Fernseher mit der Energieeffizienzklasse A gekennzeichnet.

Die Kennzeichnung wird dadurch begründet, dass besonders bei großformatigen LCD-Fernsehern ein sehr hoher Stromverbrauch zu verzeichnen war.

Ab 2011 tritt dann auch die neue Kennzeichnungspflicht für weitere Produktgruppen in Kraft. Hierzu gehören beispielsweise Staubsauger und Wasserkocher. Durch eine Neuauflage des Energielabels werden die Energieeffizienzklassen neu angepasst. Kühl- und Gefrierschränke, Waschmaschinen und Spülmaschinen mit der höchsten Energieeffizienzklasse werden zukünftig als A+++ gekennzeichnet.

Geräte, die im Handel bereits zum Verkauf stehen und mit einem Energielabel versehen wurden, müssen jedoch mit keinem neuen Etikett versehen werden. Bis zum 20. Dezember 2011 gilt eine Übergangsfrist, in dieser Zeit können sowohl Geräte mit dem alten, als auch mit dem neuen Energielabel verkauft werden.

Ab dem 20.12.11 gelten die alten Energieeffizienzklassen jedoch nicht mehr und lediglich Geräte mit dem neuen EU-Label dürfen in den Handel gebracht werden.

Auf dem neuen Label werden zudem ganz neue Informationen zu finden sein, die beim Kauf eine wichtige Rolle spielen. Hierzu gehört unter anderem beispielsweise die maximale Lautstärke eines Kühlschranks. Diese Informationen werden in Form eines Piktogramms am Rande des EU-Labels dargestellt.

Schlagworte: , , , , , , , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.