Archiv für Juli 2011

Spar-Tipps für den Sommer: Regenwasser sammeln spart bares Geld

Mittwoch, 27. Juli 2011

In den Sommermonaten ist der Wasserverbrauch in den meisten Haushalten besonders hoch. Während die meisten Verbraucher im Haushalt darauf achten, mit dem Wasser sparsam umzugehen, versickern im Sommer große Mengen an Regenwasser in deutschen Gärten. (mehr …)

Wasser sparen: So lassen sich die Wasserkosten senken

Mittwoch, 20. Juli 2011

Wasser sparen ist angesagt. Aufgrund der hohen Wasserkosten in Deutschland sind die meisten deutschen Verbraucher darauf angewiesen, ihren Wasserverbrauch im Haushalt möglichst niedrig zu halten. Derzeit liegt der durchschnittliche Wasserverbrauch in Deutschland pro Person bei rund 127 Litern. Diese Angaben schwanken allerdings von Haushalt zu Haushalt. (mehr …)

Sommerhitze in der Wohnung: Wie Sie sich vor der Wärme schützen können

Freitag, 15. Juli 2011

Grafik SteckerNach den Wintermonaten mit langen Kälteperioden, die den deutschen Verbrauchern hohe Heizkosten beschert haben, freut sich Jeder auf den Sommer. Doch kaum macht sich die Sommerhitze auch in der Wohnung breit, stöhnen die meisten über die Wärme in den eigenen vier Wänden. (mehr …)

Pelletheizung: Lagerung von Holzpellets

Sonntag, 10. Juli 2011

PelletsDie Pelletheizung ist in Deutschland seit vielen Jahren die effizienteste Alternative zum Heizen mit Öl oder Gas. Viele Bauherren entscheiden sich beim Hausbau für eine Pelletsheizung. Bei der Planung gilt es natürlich, sich Gedanken um die Lagerung der Holzpellets zu machen. Der Lagerraum muss einerseits spezielle baurechtliche und brandschutztechnische Anforderungen erfüllen und andererseits dafür sorgen, dass die Holzpellets trocken gelagert werden. (mehr …)

Stromtarife bei niedrigem Verbrauch: Singlehaushalte zahlen oft zu viel

Dienstag, 5. Juli 2011

Grafik SteckerVerbraucher gehen in der Regel davon aus, dass sie wenig Geld für ihren Strom zahlen müssen, wenn der Verbrauch niedrig ist. Doch das Gegenteil ist der Fall, denn bei vielen Stromanbietern zahlen Kunden eine zu hohe monatliche Grundgebühr, so dass besonders Singlehaushalte zu viel für ihren Strom bezahlen. Verbraucher mit einem niedrigen Stromverbrauch zahlen im Durchschnitt bei ihrem Anbieter bis zu 22 Prozent mehr für eine Kilowattstunde. (mehr …)