Archiv für Mai 2010

Offshore –Windkraftanlagen – Zukunft für die europäischen Energieversorgung?

Sonntag, 30. Mai 2010

Bei Siemens verlassen im dänischen Brande bereits 30 Windräder pro Woche das Fabrikgebäude. Auch in Großbritannien entsteht ein Werk. Die in Emden ansässige Firma Bard Engineering gehört zu den Pionieren der Offshore-Entwickler. Die notwendige Ausrüstung und die Produktionsanlagen entwickelte man vollständig neu.

(mehr …)

Sparsamer Computer: Stromverbrauch des Computers senken

Donnerstag, 27. Mai 2010

Grafik SteckerDie Stromkosten sind in den letzten Jahren rasant in die Höhe geschossen. Um Geld zu sparen, haben Verbraucher die Möglichkeit, ihren Stromanbieter zu wechseln. Mindestens genauso wichtig ist es jedoch, den Stromverbrauch im Haushalt möglichst gering zu halten. Verschiedene Elektrogeräte, wie beispielsweise Wäschetrockner, Waschmaschine oder Gefriertruhe, geraten meist als erstes ins Visier der deutschen Sparfüchse. Dass sowohl die meisten Computer, als auch Drucker, Scanner und Monitore, zu den reinsten Stromfressern zählen, nehmen viele Verbraucher überhaupt nicht wahr. (mehr …)

Im Gasfernleitungsmarkt herrscht kein Wettbewerb!

Sonntag, 23. Mai 2010

Das Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) hat im vorläufig letzten Verfahren entschieden, dass die Gasfernleitungsbetreiber der Preiskontrolle durch die Bundesnetzagentur unterliegen. Die Betreiber müssen zukünftig ihre Durchleitungsentgelte von der Bundesnetzagentur genehmigen lassen. Die Bundesnetzagentur kündigte 2009 an, die Netzentgelte der deutschen Gasnetzbetreiber um 25 Prozent zu senken. (mehr …)

Alpha Ventus – erster deutscher Hochsee-Windpark geht in Betrieb.

Donnerstag, 20. Mai 2010

Der erste und bislang einzige deutsche Offshore-Windpark liefert seit Ende April 2010 Strom ins deutsche Netz. Gebaut wurde er unter Hochseebedingungen in der Nordsee. Die drei großen Stromkonzerne E.on, Vattenfall und EWE sind die Geldgeber für das 250 Millionen Euro teure Pilotprojekt. Es dient zu Testzwecken für künftige deutsche Hochsee-Windparks. Zwölf Offshore-Windenergie-Anlagen mit fünf und sechs Megawatt Energie speisen fortan  Strom in das deutsche Netz ein. (mehr …)

Ist Strom aus dem Meer konkurrenzfähig?

Sonntag, 16. Mai 2010

Die deutsche Windindustrie sieht große Marktchancen in der anspruchsvollen Offshore-Technologie. 29 Windparks gibt es bisher in der Nord- und Ostsee. Fast 2000 einzelne Windräder sind genehmigt. Im Jahr 2050 sollen mehr als 140 Terawattstunden Strom mit Windenergie produziert werden. Dies entspricht 25 Prozent des gesamten geschätzten Stromverbrauches. (mehr …)

Stromsparende Deckenfluter

Mittwoch, 12. Mai 2010

Grafik SteckerDeckenfluter mit Halogenleuchten sorgten über viele Jahre für stimmungsvolles, gemütliches Licht oder bedarfsweise für sehr helles Licht in den Wohnräumen. Was viele Verbraucher anfangs jedoch nicht ahnten, war die Tatsache, dass der Stromverbrauch selbst von dimmbaren Deckenflutern enorm hoch ist. Handelsübliche Deckenfluter sind in der Regel mit einer 300 Watt Halogenleuchte ausgestattet. Wer diese Strahler jeden Abend nur über drei Stunden in Betrieb hat, muss mit Stromkosten von rund 60 Euro im Jahr rechnen. (mehr …)

Thema Handy-Recycling bzw. Handy verkaufen

Sonntag, 9. Mai 2010

iphone appNach offiziellen Schätzungen befinden sich rund 65 Millionen alte oder defekte Handys in deutschen Haushalten. Jedes zweite dieser Altgeräte liegt in irgendwelchen Schubladen oder Büroschränken herum. Viele gebrauchte Handys landen dann irgendwann sogar im Müll.

Spätestens nach zwei Jahren gibt es einen neuen Handyvertrag und ein neues Handy. Was tun mit dem noch funktionierenden Vorgänger?

Anstatt das alte Handys wegzuwerfen oder in der Schublade verstauben zu lassen: Handy verkaufen und Geld damit verdienen mit handy-bestkauf.de

Mobiltelefone sind dabei ein nicht zu unterschätzendes Umweltproblem. Die darin eingesetzten Batterien enthalten giftige Substanzen. Verkaufen Sie Ihr gebrauchtes Handy auf handy-bestkauf.de! Wir recyceln Ihre Mobiltelefone fachgerecht  und entsorgen damit die enthaltenen giftigen Substanzen wie Arsen, Blei oder Quecksilber umweltgerecht.

Wassersparen im Haushalt

Donnerstag, 6. Mai 2010

Wasser gehört zu den kostbarsten Gütern, die unsere Natur zu bieten hat. Und dennoch gehen die meisten Verbraucher in Deutschland nicht gerade sparsam mit dem Wasser um. Nur rund 2% des reinen Wassers werden als Trinkwasser genutzt, die restlichen 98% verschwinden weitestgehend im Abfluss. Mit dem Wassersparen sollte man deshalb unbedingt im Haushalt beginnen. (mehr …)

Großes Einsparpotential mit LED-Leuchten

Dienstag, 4. Mai 2010

Mehr als 80 Prozent der Bundesbürger wissen nicht wie viel sie Energie in den eigenen vier Wänden einsparen könnten. Neue Impulse zur effizienten Stromnutzung zeigte die weltgrößte Fachmesse Light + Building in Frankfurt. Riesige Einsparpotenziale bleiben ungenutzt. In deutschen Privathaushalten liegt der Einsparwert bei Strom laut Umfrage von TNS Infratest bei 50 Prozent. (mehr …)

Sinnvoll Wasser sparen per Regenwasseraufbereitungsanlage

Sonntag, 2. Mai 2010

Deutschland gehört weltweit zu einem der wenigen Länder, in denen ganzjährig genügend Regen fällt. Regenwasser ist demzufolge in ausreichender Menge vorhanden, allerdings wird es nicht dementsprechend genutzt. Stattdessen verbraucht jeder Bundesbürger täglich im Durchschnitt 130 Liter Trinkwasser, das größtenteils durch die Kanalisation rauscht. Dabei könnte ein Teil des Trinkwassers mit Hilfe einer Regenwasseraufbereitungsanlage sinnvoll durch Regenwasser ersetzt werden, was nicht nur Wasser- und Abwasserkosten einsparen würde, sondern auch einen beträchtlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten würde. (mehr …)